Hier finden Sie Pressemitteilungen der Deutschen Senioren Gesellschaft GmbH

Deutsche Senioren Gesellschaft – Pressemitteilungen

Die Deutsche Senioren Gesellschaft GmbH sieht es als ihre Aufgabe an, neben der präventiven Beratung von Senioren zum Thema „Leben im Alter“ auch die Öffentlichkeit über dieses Thema zu informieren. Der öffentliche Dialog ist insbesondere deshalb wichtig, damit sich ältere Menschen in Zukunft frühzeitiger über die verschiedenen Aspekte des Älterwerdens informieren. Auch wenn  das Beratungsmodell der DGS eine proaktive Kontaktaufnahme vorsieht, ist es sinnvoll und wichtig, dass Senioren grundsätzlich für die Thematik sensibilisiert werden.

Die Deutsche Senioren Gesellschaft GmbH veröffentlicht deshalb regelmäßig Pressemitteilungen, die den Medien für die Berichterstattung zur Verfügung stehen. Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, können Sie die Deutsche Senioren Gesellschaft GmbH jederzeit kontaktieren.

Selbständiges Wohnen im Alter

Die Wohnraumanpassung der DGS Seniorenberatung unterstützt das selbständige Wohnen im Alter [13.02.2015]

Der Bedarf nach barrierefreien oder seniorengerechten Wohnungen ist derzeit sehr hoch: Wer auch im Alter möglichst lange in seiner vertrauten Wohnung leben möchte, sollte sich auf jeden Fall kritisch mit seiner Wohnsitutation auseinandersetzen, rät Julia Gitzbrecht von der DGS Seniorenberatung. Das ist, Studien zufolge, der Wunsch bei über 85% der in Deutschland lebenden Menschen. Diesen Wunsch zu ermöglichen, ist das Ziel der Wohnraumberatung der DGS Seniorenberatung.

Weiterlesen …

In 2014 veränderte Nachfrage nach Notrufsystemen

DGS Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung stellt fest: 2014 veränderte Nachfrage nach Notrufsystemen [13.02.2015]

Der klassische stationäre Hausnotruf ist seit vielen Jahren das bedeutendste Notrufsystem bei vielen Senioren. Aktuell nutzen rund 500.000 Senioren in Deutschland diese Form des Notrufs in ihrer Häuslichkeit. Viele Senioren, die einen Notruf nutzen möchten, sind im Durchschnitt heute jedoch jünger, selbständiger und aktiver. „Entsprechend sind die neuen Generationen der Notrufsysteme wichtig, weil sie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Senioren differenzierter eingehen können,“ erläutert Uwe Albuschkat von der DGS Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung e.V..

Weiterlesen …